Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen

1
(9 Einträge total)

#9   Hans SteenmetzE-Mail12.10.2016 - 09:57
Im Buch
Corridor naar de Rijn door Hen Bollen
Uitgeverij; Terra Zutphen.
ISBN 90 6255 361 3 september 1988
KIKVORSMANNEN VALLEN WAALBRUGGEN AAN.
Ist ein Bericht uber angriffe au der Waal durch MEK 65.

#8   Eric ZeppenfeldE-Mail23.12.2015 - 08:45
Moin, vor gut einem Jahrzehnt hatte ich in Duisburg von Zeitzeugen den Hinweis erhalten, daß in der Spätphase des 2. WK Kleinst U-Boote im Bereich des Niederrheins zum Einsatz gekommen wären - diese wären auch in Duisburg vor Anker gegangen.

Zu Duisburg kann ich zwar nichts konkreteres bieten, aber gerade auf die Schnelle gefunden habe ich einen Hinweis im wiki zum Biber (U-Boot): "Ein weiterer dokumentierter Einsatz wurde Januar/Februar 1945 von Emmerich am Niederrhein aus gegen die Brücken über die Waal im bereits von US-amerikanischen Verbänden eingenommenen niederländischen Nijmegen unternommen. Das Unternehmen blieb erfolglos. Ein im Rhein wiedergefundener Biber aus diesem Einsatz ist zusammen mit Original-Fotos der Montage und des „Zu-Wasser-Lassens“ im Rheinmuseum in Emmerich ausgestellt."

Diese Informationen werden ergänzt durch entsprechende Aufnahmen aus dem Emmericher Rheinhafen im Film "Krieg am Niederrhein".

Der Film ist vom Kreis Kleve bei youtube veröffentlicht worden:
Teil 1 https://youtu.be/pn7LHx6fVSA
Teil 2 https://youtu.be/b-pV4PxTVqs
Teil 3 https://youtu.be/S4N48Vyj_0A

Gruß vom Niederrhein
Eric Zeppenfeld

#7   UnbekanntE-Mail04.10.2014 - 05:53
Vielen Dank für Ihre Mühe und die interessanten Informationen! Ich persönlich würde mich freuen, wenn Sie Zeit und Lust hätten, diese Seite - mit Informationen zu den anderen und hier auch schon kurz erwähnten - Kleinkampfmitteln des OKM noch weiter auszubauen. Nochmal vielen Dank.

#6   SägefischE-Mail10.07.2013 - 15:06
Gute Arbeit, Enrico! Hochinteressant!

#5   TüftlerE-Mail05.06.2010 - 09:38
Moin moin
Sehr gute informative Seite....hat mir eine ganze Ecke weitergeholfen
Zum Buch:
Das Buch ist auf jeden Fall sein Geld wert,da es wesentlich umfangreicher ist,als diese Internetseite.
...es wird sogar der Auslösemechanismus für die Torpedos erklärt !!!

Frage: weiß jemand,wie die Auslösemechanismen bei den anderen deutschen kleinkampfmittel ( Neger,Molch,Hecht,Seehund...) funktionieren ?????

Vielen Dank & mfG Uwe

#4   KadettharryE-Mail20.05.2010 - 23:58
Erstaunlich wie wenig über das Thema Kleinkampfmittel bzw. Kleinst U-Boote Publiziert wird. Scheint mir heute noch eine Menge Verschwiegenheit über dieses Thema zu geben .Suche schon über Jahre Daten , Fakten , und Hintergründe.Bauplandaten sind so gut wie gar nicht zu bekommen . Daher eine spitzen Seite....

#3   Tobias NettekovenE-MailHomepage24.04.2007 - 12:30
Vielen Dank für deinen Tip!
Super Homepage zu einem spannenden Thema!
Gibt es von diesem Typ auch ein Museumsschiff??
LG Tobias

#2   gantuE-Mail06.03.2007 - 21:22
Hallo Enrico,

Sehr gute und informative Seite.

Weiter so

Gruss Gantu

#1   U-Boot WaldiHomepage11.02.2007 - 15:07
Servus Enrico,

meinen Glückwunsch zu Deinen Seiten - weiter so!

Grüße
Waldi

1
(9 Einträge total)


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!